Männer-WG in schweren Zeiten!

Nov 2020

Die Ehefrauen von Ron (31 Jahre alt) und Kemal (37 Jahre alt) sind schwer an Krebs erkrankt. Beide Familien haben zusammen 5 Kinder im Alter von 4 bis 15 Jahren. Und beide Familien kommen nicht aus Essen, sondern aus Kleve und einem kleinen Ort in Hessen. Die Ehefrauen der zwei jungen Männer werden in der gynäkologischen Onkologie und in der Hämatologie der Kliniken Essen-Mitte behandelt. Bei beiden Männern war die Verzweiflung groß, denn sie fuhren jeden Tag viele Kilometer, um bei ihren Frauen sein zu können. Ihre Kinder ließen sie bei Verwandten Zuhause, denn durch Corona besteht augenblicklich nur eine sehr eingeschränkte, bzw. keine Besuchserlaubnis in den Kliniken.

Um den Männern wenigstens die täglichen Fahrten ersparen zu können, boten wir zunächst Ron unsere Angehörigenwohnung zur kostenfreien Nutzung in der Nähe der Huyssens-Stiftung an. In der Zeit, in der seine Frau auf der Intensivstation im Koma lag, irrte er nachts viele Kilometer durch die Essener Innenstadt um sich abzulenken und auf andere Gedanken zu kommen. Als Kemal dann den Wunsch äußerte, ebenfalls in der Wohnung zu wohnen, organisierte unsere Familienbegleiterin die Männer-WG. Die beiden Männer verstanden sich auf Anhieb. Sie trafen sich jeden Abend in unserer Wohnung für Angehörige, tauschten sich aus und teilten sich gegenseitig ihre Sorgen mit. Sie fühlten sich für eine Zeit lang verbündet, sprachen viel miteinander oder schauten einfach nur Filme zusammen. Und sie schmiedeten einen Plan:

Kemals Frau teilte eine Zeit lang ein Krankenzimmer mit einer Essenerin, die aus Werden stammt. Kemal wiederum war so begeistert von diesem Essener Stadtteil, dass er mit Ron beschloss, Lotto zu spielen. Von dem Gewinn wollten die Männer eine weitere Wohnung für MENSCHENMÖGLICHES kaufen, damit noch mehr Familien in der Nähe ihrer erkrankten Angehörigen sein können. Ron und Kemal haben nicht im Lotto gewonnen. Ihr persönlicher Gewinn war es aber, den jeweils anderen kennengelernt und einen Partner in schweren Zeiten an ihrer Seite gehabt zu haben. Wir wünschen den beiden Familien alles erdenklich Gute und danken ihnen für diesen wunderbaren Beitrag der zeigt, wie wichtig Solidarität, Freundschaft und Mitgefühl in schweren Zeiten ist!

Unser herzlicher Dank gilt ebenfalls der Glück Auf Immobiliengruppe, die uns diese Wohnung seit vielen Jahren mietfrei zur Verfügung stellt.

Falls Sie die Arbeit des Vereins unterstützen möchten, können Sie hier Ihren Beitrag leisten.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Facebook Like Button zu laden.

Facebook Like-Button entsperren